Wann ist Black Friday 2017

Viele Menschen stellen sich immer wieder die Frage: Wann ist eigentlich der Black Friday? Diese Frage kann ganz leicht beantwortet werden. So findet der Black Friday stets einen Tag nach dem traditionellen Erntedankfest in Amerika statt. Der Black Friday Sale beginnt bereits am Vorabend um 19 Uhr.

IN DIESEM JAHR BEGINNT DER  BLACK FRIDAY SALE AM 23. NOVEMBER 2017 um 19 Uhr

Anbei die Black Friday Termine für die nächsten Jahre:

  • Black Friday 2017: 
  • Black Friday 2018: 
  • Black Friday 2019: 
  • Black Friday 2020: 
  • Black Friday 2021: 
  • Black Friday 2022: 
  • Black Friday 2023: 

Thanksgiving gehört in Amerika zu den wichtigsten Festen des Jahres. Zwar ist Thanksgiving in gewisser Weise mit dem Erntedankfest vergleichbar, doch in Amerika wird Thanksgiving viel festlicher gefeiert. Die Familie steht an diesem Tag im Mittelpunkt und viele gemeinsame Unternehmungen stehen auf dem Plan. Bereits einen Tag nach Thanksgiving startet das Weihnachtsgeschäft. Viele Leute haben an diesem sogenannten Black Friday frei.

Dabei startet das Shoppingerlebnis bereits in den frühen Morgenstunden. Teilweise öffnen die Shops ihre Pforten schon um fünf Uhr morgens. Der frühe Vogel fängt nämlich auch hier den Wurm und niemand möchte sich die besten Angebote entgehen lassen.

Der Handel begeistert seine Kunden mit großzügigen Rabatten und tollen Sonderangeboten. Unzählige Aktionen werden für diesen Tag ins Leben gerufen und alle Geschäfte sind weihnachtlich geschmückt. Die Black Friday Schnäppchenjagd ist dann eröffnet und die Wartezeit hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Die größten Online Schnäppchen in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden seit 2013 auf www.blackfridaysale.at angeboten und auch am Black Friday 2017 wird das Angebot riesig sein.

Dabei begeistert der Blackfridaysale nicht nur die Deutschen und die Amerikaner. Auch die Kanadier nutzen diese tolle Chance, um von besonderen Schnäppchen zu profitieren. Kein Wunder also, dass die kanadischen Händler reagiert haben und dem Black Friday mit eigenen Aktionen ihren Stempel aufdrücken. So bleibt das Geld in der Heimat und die Umsätze gehen nicht verloren. Inzwischen sind auch andere Kontinente vom Fieber ergriffen worden. Das Internetgeschäft hat es möglich gemacht, denn auch Online lassen sich viele tolle Artikel zu günstigen Preisen ergattern. Große Versandhäuser wurden auf diesen besonderen Einkaufstag aufmerksam und so ist es kein Wunder, dass sich der Blackfridaysale auch in Europa durchgesetzt hat. In Deutschland nahm das Unternehmen Apple eine Vorreiterrolle ein und bereits im Jahr 2006 kamen die deutschen Kunden in den Genuss satter Rabatte.

Doch wie kam der Name "Black Friday" was übersetzt "schwarzen Freitag" bedeutet eigentlich zustande? Die Meinungen gehen dabei auseinander. Manche schieben es auf die Menschenmengen, die an diesem Tag wie eine schwarze Masse durch die Einkaufspassagen laufen. Andere behaupten, dass die durch Schnäppchen erzielten Gewinne die roten Zahlen in schwarze Zahlen verwandeln. Die letzte Theorie besagt, dass die Händler durch das Zählen ihrer Gewinne schwarze Hände bekommen.

Auch 2017 ist eine aufregende Vorweihnachtszeit gewährleistet. Der Blackfridaysale wird in den kommenden Jahren weiter für Furore sorgen.

Nach oben